Über mich

Holger J. Haberbosch
Holger J. Haberbosch
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Zertifizierter Berater für Internationales Steuerrecht (DAA)


Schillerstraße 8
79102 Freiburg
Tel 0761 / 29 67 88-0
Fax 0761 / 29 67 88-10
haberbosch@umsatzsteuer-beratung.de

Rechtsgebiete:
– Steuerrecht
– Strafrecht
– Erbrecht

Kategorie: Ort der sonstigen Leistung

29.03.2010

Umsatzsteuerliche Behandlung des Zwischenhandels mit Eintrittskarten

Der Zwischenhandel mit Eintrittskarten ist keine Lieferung sondern eine sonstige Leistung, die gem. § 3a UStG am Ort des leistenden Unternehmers der Umsatzsteuer unterliegt. Die Steuerbefreiung des § 4 Nr.20 UStG gilt nicht für einen Zwischenhändler sondern nur für den Veranstalter selbst.

BFH 03.06.2009, Az XI R 34/08 mehr

01.01.2010

BMF-Schreiben zur Neuregelung des UStG ab 01.01.2010

Das Bundesfinanzministerium hat ein umfangreiches BMF-Schreiben zur Anwendung der neuen umsatzsteuerlichen Regelungen mit Wirkung ab dem 01.01.2010 veröffentlicht. Hierin werden die Verwaltungsanweisungen für die neuen Regelungen auch anhand von Beispielen erläutert.

BMF-Schreiben vom 03.09.2009 mehr

11.11.2009

Umsatzsteuerliche Bewertung der Hauptleistung

Bei der Bestimmung des Leistungsortes einer sonstigen Leistung ist stets der Charakter der Hauptleistung entscheidend, wenn die einzelnen Leistungen nur künstlich aufgespalten werden können. Die neben der Hauptleistung erbrachten Nebenleistungen teilen umsatzsteuerlich dann das Schicksal der Hauptleistung.

Urteil des Sächsischen FG vom 11.11.2009 Az. 1 K 1237/08 mehr

09.09.2009

Ort der sonstigen Leistung bei Untersuchung von Blutproben

Ein Tierarzt, der zugesandte Blutproben aus dem EU-Ausland untersucht und die Untersuchungsergebnisse den Auftraggebern zur Verfügung stellt, erbringt keine gutachterliche Tätigkeit, sondern Arbeiten an beweglichen körperlichen Gegenständen, die stets am Tätigkeitsort ausgeführt werden.

Urteil des Niedersächsischen FG vom 09.09.2009 Az. 5 K 211/04 u.a. mehr

22.07.2009

Betriebsstätte bei nur vorübergehender Nutzungsmöglichkeit

Auch eine nur vorübergehende Nutzungsberechtigung steht der Annahme einer Betriebsstätte nicht unbedingt entgegen. Dies gilt zumindest dann, wenn klar ist, dass die Tätigkeit nahezu ausschließlich an diesem Ort ausgeführt werden kann. Im vorliegenden Urteil wurde einer Ärztin, die im Ausland Schönheitsoperationen nach Auftragslage in fremden Kliniken vornimmt, Recht gegeben.

Urteil des FG Düsseldorf vom 22.07.2009 Az. 5 K 3371/05 mehr

18.06.2009

Personalberatung als umsatzsteuerfreie sonstige Leistung

Personalberater die neben den typischen beratenden Tätigkeiten auch Nebentätigkeiten wie Anzeigenaufgabe, Prüfung von Bewerbungsunterlagen sowie die Vorauswahl von Bewerbern ausführen, führen insgesamt eine Beratungsleistung i.S.d § 3a Abs. 4 Nr. 3 UStG aus, welche am Ort des Leistungsempfängers ausgeführt wird.

Urteil des BFH vom 18.06.2009 Az. V R 57-07 mehr